Erfolgreicher Heimwettkampf bei bestem Wetter

26. September 2021 

Nach mehr als zwei Jahren konnte der VFS Rödermark bei herrlichem Spätsommerwetter endlich wieder einen Schwimmwettkampf den 22. Sprintwettkampf im Badehaus austragen. Neben den 26 Aktiven des VFS Rödermark aus den Jahrgängen 2003 bis 2012 kamen 7 weitere Vereine aus Hessen mit 92 Teilnehmenden nach Rödermark, um in den Kurzstrecken über 50 und 100 m Freistil, Rücken, Schmetterling, Brust und Lagen sowie 200 m Lagen zu starten. Insgesamt gingen die 118 Schwimmsportler*innen über 538 Mal an den Start. 25 Kampfrichter*innen und zahlreiche Trainer*innen/Betreuer*innen sowie viele Helfende ermöglichten die Veranstaltung auszutragen. Im Medaillenspiegel belegte der VFS Rödermark einen soliden 2. Platz. Für Max Freier und Emma Simone Powalla war es der erste Wettkampf überhaupt. Insgesamt holte das Team 34 goldene, 25 silberne und 14 bronzene Medaillen sowie viele neue Bestzeiten. Denis Befus, Philipp Hofferbert und Nicolas Sprunck konnten sogar in allen angetretenen Strecken das Siegerpodest belegen. Semih Taskin konnte gegenüber den Bezirksmeisterschaften vor 2 Wochen seine Zeiten deutlich verbessern. Weiterhin traten Kira May Bärwalde, Tim Michael Degen, Alexander Guhl, Romy Hanke, Rubén Hefter, Lea Hofferbert, Philine Jung, Lukas Kreher, Linda Ogriseck, Melissa Ogriseck, Melis Öztürk, Emil Rädsch, Emily Schickedanz, Nele Schickedanz, Antonius Schuster, Joschua Schuster, Maria Schuster, Yannick Wegehaupt, Tizian Xylander und Lena Jasmin Zaig für das Team des VFS Rödermark an. Im Gespräch mit anderen Vereinsvertretern wurde der VFS Rödermark für die gut organisierte Veranstaltung und den reibungslosen Ablauf gelobt.

© VFS Rödermark e.V.