Nach langer Schwimmpause Erfolge bei den Hessischen Meisterschaften

Elf Schwimmer*innen des VFS Rödermark nahmen nach fast 1,5 Jahren Wettkampfpause an den in Gelnhausen ausgetragenen Hessischen Meisterschaften teil. Der Wettkampf im Freibad startete im Regen, der im Laufe des Tages weniger wurde und die Sonne zeigte sich mehr und mehr. Bei den Schwimmer*innen und den beiden Trainern Matthias Weis und Damian Murmann war die Motivation sehr hoch. Schließlich haben sich alle Teilnehmer*innen in der Pandemiezeit mit Online-Training und Eigenmotivation fit gehalten. Melissa Ogriseck stand gleich über 50m Rücken auf dem Podest für die Bronzemedaille. Auch Elias Rausch schlug auf 200B als Dritter an und erhielt damit ebenfalls Bronze. Jeweils einen vierten Platz sicherten sich Constantin Stein über 50m B und 200m B, Kira Bärwalde über 100m R, Elias Rausch über 200m L und Emil Rädsch über 200m B. Die Schwimmer*innen Alexander Guhl, Emir Gümüs, Rubén Hefter, Philine Jung, Paula Mußlick und Nicolas Sprunck erreichten ebenfalls neue persönliche Bestzeiten und zeigten starke Leistungen. Damit schaffte es der VFS Rödermark immerhin auf Platz 30 von 36 Vereinen aus ganz Hessen.

zurück

© VFS Rödermark e.V.