„60 Kilometer in 6 Wochen“ - Sommerferienaktion des VFS Rödermark mit vielen Kilometern

Die Herbstferien stehen zwar schon wieder vor der Tür, aber aufgrund der Corona-Situation hat die Produktion der neuen VFS-Medaillen leider fast 3 Monate gedauert. Daher kommt jetzt erst die Auswertung unserer Sommerferien-Challenge. In den Sommerferien waren die Mitglieder des VFS Rödermark aufgerufen, joggend, walkend, Radfahrend oder schwimmend in 6 Wochen mindestens 60 Kilometer zu absolvieren. Wichtig war es, sich zu bewegen und Kilometer zu sammeln. Man konnte in der Wertung Familie oder Einzelstarter antreten, so dass 10 Familien und 13 Einzelteilnehmer*innen an der Vereins-Challenge teilnahmen und respektable Leistungen zeigten. Für die Wertung wurden die geradelten Kilometer durch 10 geteilt, alle anderen Kilometer wurden wie absolviert gewertet und am Ende alles aufsummiert. So wurden zusammen unglaubliche 12.852 Kilometer erzielt. Familie Wegstein-Pyka lag in der Familienwertung mit 735 km weit vorn. In der Einzelwertung erreichte Alexander Schrod (Foto), unser Trainer der Triathleten, mit 233 km den ersten Platz.

Leon Faust (85 km) und Linda Ogriseck (134 km) hatten in der Einzelwertung U12 die meisten gewerteten Kilometer. Max Freier ist viel geradelt und hat somit 18 km erlangt. Alexander Guhl (87 km) und Melissa Ogriseck (201 km) sind in der Altersklasse U16 angetreten. Luca Heckwolf war ebenfalls viel mit dem Rad unterwegs und kommt in der Wertung auf 38 km.

Bei den Masters weiblich erzielte Katrin Jokisch 51 km vor Hannah Jochem mit 22 km. Bei den Masters männlich haben sich nach Alexander Schrod die Teilnehmer Markus Simon mit 158 km, Sven Löber mit 145 km und Tom Graf mit 144 km platziert. Hier muss erwähnt werden, dass Sven Löber in der Ferienzeit 1410 km auf seinem Rennrad verbracht hat.

In der Familienwertung haben die Familien Simon (655 km), Lange-Zaig (435 km), Breitfeld (416 km), Schuster (389 km), Hofferbert (295 km), Xylander (262 km), Derks-Mofasser (221 km), Spies/Meise (175 km) und Lempochner (141 km) starke Gruppenleistungen erzielt.

Als Belohnung für die Anstrengungen und die besonderen Fitnesserfolge erhalten alle Einzelteilnehmer*innen und Familien eine Medaille und tolle Sachpreise. Einen herzlichen Dank für die unglaubliche Unterstützung bei den Sachpreisen geht an dieser Stelle an Entega AG in Darmstadt, Radsport Smit GmbH & Co. KG in Gustavsburg (www.smit-sport.de) und ZAOSU Germany in Kerpen!

zurück

© VFS Rödermark e.V.