Neuigkeiten zum Training

Am 10.06. sind mit der WK1 und WK1a die letzten der VFS-Wettkampfgruppen wieder im Trockentraining. Der Vorstand erarbeitet seit Beginn der Krise die entsprechenden Konzepte und Möglichkeiten zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes in wöchentlichen Online-Sitzungen. Auch mit den Trainern haben entsprechende Sitzungen stattgefunden. Insbesondere seit bekannt ist, dass es ab dem 02.06.20 den Schwimmbädern grundsätzlich wieder gestattet ist, für den Trainingsbetrieb zu öffnen, laufen die Vorbereitungen noch einmal auf Hochtouren. Mit der neuen Lockerung vom 10.06.20 ist zudem wieder der öffentliche Badebetrieb ab 15.06.20 möglich. Im Urberacher Badehaus finden jedoch gerade Umbauarbeiten statt, die dem Bad einen zukunftssicheren Neustart erlauben sollen. Der Vorstand steht auch in Verbindung mit umliegenden Bädern, um  über den Sommer Schwimmtraining bis zur möglichen Öffnung des Badehauses anzubieten. Mit der Veröffentlichung der neuen Lockerungen und der damit verbundenen Möglichkeiten, die Bäder auch für den öffentlichen Bereich ab dem 15.06.20 zu öffnen, sind neue Umstände entstanden, die neue Verhandlungen erfordern. Trainerteam und Vorstand arbeiten daran, Wasserzeiten so schnell wie möglich zu realisieren und ein Konzept unter Einhaltung der weiterhin geltenden Hygieneregeln und vorgegebenen Gruppengrößen anzubieten. Letztendlich hängt es von den Entscheidungen der Stadt Rödermark bzw. den anderen Betreibern ab, wie schnell ein Schwimmtraining für die VFS-Sportler starten kann. Dem VFS-Vorstand bleibt heute daher nichts anderes übrig, als alle Mitglieder und Sportler*innen weiterhin um Geduld zu bitten. Fragen und Anregungen nimmt der Vorstand selbstverständlich gerne entgegen.

Informationen zum Corona-Training

zurück

© VFS Rödermark e.V.