VFS bei Hugenottenlauf

Bei wunderbarem Laufwetter, 14 Grad und sonnigem Himmel, starteten drei VFS-Sportler am 15. September beim 43. Internationalen Hugenottenlauf in Neu-Isenburg. Aus dem riesengroßen Feld konnten 1625 Läufer an diesem Sonntag den Lauf im Ziel beenden. 880 Halbmarathonläufer gehörten zu diesen erfolgreichen Sportlern.

Auch die drei VFSler starteten im Halbmarathon. Hanno Wirth, erfahrener Triathlet, erreichte souverän nach 1:49,59 Stunden das Ziel und platzierte sich damit in der oberen Hälfte der Läufer.

Für Sven Löber und Hüseyin Taskin war es der erste Halbmarathon. Sie absolvierten die ungewohnte Strecke in einer zufriedenstellenden Zeit von 2:09. Alle hatten einen Riesenspaß und waren glücklich über ihre Leistung. 

zurück

© VFS Rödermark e.V.