• Startseite
  • Verein
  • Aktuelles
  • Rekordbeteiligung bei 21. Sprintwettkampf - Riesenbeteiligung beim Nachwuchswettkampf – Darmstadt gewinnt Heinz Harenberg-Cup -Höhepunkt des Wochenendes - der „Kindgerechte“ Wettkampf

Rekordbeteiligung bei 21. Sprintwettkampf - Riesenbeteiligung beim Nachwuchswettkampf – Darmstadt gewinnt Heinz Harenberg-Cup -Höhepunkt des Wochenendes - der „Kindgerechte“ Wettkampf

Rekordbeteiligung bei 21. Sprintwettkampf

Der VFS Rödermark richtete am 11. Mai den 21. Sprintwettkampf aus. Schwimmerinnen und Schwimmer aus 24 Vereinen aus drei Landesverbänden starteten fast 1.200mal.

Vier Siege bei vier Starts war die Bilanz für Lena Stegmann. Ella Kantz und Linda Ogriseck konnten sich dreimal ganz oben auf dem Siegerpodest platzieren.

In die Siegerliste eintragen konnten sich ein- oder mehrmals Kira Bärwalde, Marlene Dahm, Emir Gümüs, Constantin Haase, Antonia Habur, Rubén Hefter, Philipp Hofferbert, Sven Karau, Hannah Kochendörffer, Finn Majka, Lasse Majka, Damian Murmann, Melis Öztürk, Emil Rädsch, Theo Rädsch, Sam Schneider, Christian Schwarz, Nicolas Sprunck und Tim Völger.

Auf den Medaillenrängen platzierten sich Sara Bergen, Dimitra Bilas, Amelie Bohrmann, Lea Grundel, Merle Sophie Hanke, Luca Heckwolf, Rafael Hefter, Juri Hehl, Frederic Hoedt, Nicola Hoedt, Lea Hofferbert, Philine Jung, Sophie Laier, Jakob Lembcke, Merle Meise, Paula Mußlick, Melissa Ogriseck, Sophie Jolie Raschke, Michael Schlei, Antonius Schuster, Maria Schuster, Victoria Sobanski, Semih Taskin, Dylan Vekaria, Emilia von Langen Keffenbrinck, Tizian Xylander und Lia Zinngrebe.

Sehr gute Zeiten und Platzierungen erreichten Mariza Bilas, Paulus Breitfeld, Ege Celik, Maximilian Frankmann, Henrik Groß, Alexander Guhl, Romy Hanke, Noel Ketler, Johannes Kriehn, Leticia Lenz, Amina Oran, Ellen Rausch, Henry Reiber, Felicitas Schuster, Torben Schwarz und Luisa Zilling.

Riesenbeteiligung beim Nachwuchswettkampf – Darmstadt gewinnt Heinz Harenberg-Cup

Am 12.05. gingen beim 53. Nachwuchsschwimmen junge Schwimmerinnen und Schwimmer der Jahrgänge 2009 – 2011 aus 12 Vereinen fast 500mal an den Start. Den Heinz Harenberg-Cup, der dem im Dezember 2016 verstorbenen Mitbegründer des VFS gewidmet ist, gewann die Mannschaft des DSW 1912 Darmstadt ganz knapp vor Gastgeber VFS. Dritter wurde der TV Langen. Trotz der riesigen Konkurrenz konnten sich Rödermarker in die Siegerliste eintragen: Jorik Ackad (25m R, 25m B), Leon Faust (25m F, 25m R), Enbiya Gümüs (25m B), Viktoria Lembcke (25m R) und Joshua Schuster (25m F). Silber- oder Bronze-Medaillenränge eroberten auf den Einzelstrecken außerdem Philip Akinci, Eli Botsch Erauskin, Mathilda Dahm, Lukas Kreher, Tizian Pfeifer, und Leonhard Stockburger.

Mit sehr guten Leistungen trugen zum hervorragenden Mannschaftsergebnis bei: Julia Altenhof, Nisa Cosgun, Mats Grobelczyk, Rouven Grobelczyk, Johanna Höfling, Lena Polis, Emily Schickedanz, Jan Stier und Ziheng Ya.

Höhepunkt des Wochenendes - der „Kindgerechte“ Wettkampf

Der Sonntagnachmittag brachte den Höhepunkt des Wettkampfwochenendes und gehörte den Jüngsten der Jahrgänge 2012 – 2014. Begleitet von Eltern, Geschwistern, Großeltern und Freunden gingen etwa 50 Kinder aus 11 Vereinen über 150mal ins Wasser - viele von ihnen zum ersten Mal. Auch die ganz jungen VFS-Schwimmerinnen und Schwimmer zeigten dem großen Publikum, was sie in den vergangenen Monaten in den Schwimmschulen gelernt haben.

Jesper Keno Hahn (Jahrgang 2013) gewann Silber über 25m R und Bronze über 25m Kraulbeine. Ben Kossatz gewann im stark besetzten Jahrgang 2012 über 25m Rückenbeine und 25m Kraulbeine jeweils Bronze für das kleine VFS-Team aus der Schwimmschule. Ganz tolle Leistungen zeigten Lea Marie Immenroth, Sophie Meyer, Emma Powalla, Nele Schickedanz und Lena Zaig.

zurück

© VFS Rödermark e.V.