Schwimmnachwuchs erzielt tolle Ergebnisse in Hochheim am Main

Mit 15 Schwimmerinnen und Schwimmern aus den Wettkampfgruppen trat der VFS Rödermark am 7. April beim 36. Hochheimer Einladungsschwimmfest mit 9. Sprintpokal an. Alle Beteiligten boten zum letzten Wettkampf vor den Osterferien ein Feuerwerk von Bestleistungen und stellten neue persönliche Bestzeiten auf. Der VFS erreichte von 11 teilnehmenden Vereinen den 6. Platz beim Sprintpokal. Herausragend war Melissa Ogriseck mit 9 Goldmedaillen bei 10 Starts.

Die 2010er und 2011er Jahrgänge durften nur die 50 m Strecken und die 75 m Lagen schwimmen. Hier holte als jüngster Teilnehmer mit Jahrgang 2011 Joschua Schuster einmal Silber und einmal Bronze. Bei den Mädchen des Jahrgangs 2010 gewann Linda Ogriseck dreimal Gold und Sophie Jolie Raschke erzielte Bronze über 50 Meter Brust. Bei der einzigartigen 75 m Lagenstrecke, die ohne die Delphinstrecke gerade für die jungen Nachwuchsschwimmer ideal ist, holten den Sieg und damit eine goldene Medaille für die Mädchen Felicitas Schuster und für die Jungs Semih Taskin. Drei Siege konnte Sophia Behnsch und zwei Siege Sophie Laier an dem erfolgreichen und sonnigen Tag einstreichen. Weiterhin holten bei dem Wettkampf Lia Zinngrebe (2x), Henry Reiber, Antonius Schuster, Yannick Wegehaupt eine Silbermedaille. Sehr gute Leistungen und Platzierungen konnten Maximilian Frankmann, Mirja Hüls und Noel Ketler erzielen. Ebenfalls Platz eins belegte die 4x 50 m Freistilstaffel der Jungs mit den Schwimmern Noel Ketler, Semih Taskin, Antonius Schuster und Yannick Wegehaupt. Die 4x 50 m Lagenstaffel der Mädchen kam auf Platz zwei. Auf dem Programm stand auch eine 6x 50 m mixed Spaßstaffel, die für Publikum und Schwimmer ein Gaudi war. Allerdings war es durch die Generationen-übergreifende Wertung für die jungen Jahrgänge schwierig in die Medaillenränge zu schwimmen. Vielen Dank an die Kampfrichter und an die Trainer für die tolle Vorbereitung der Sportlerinnen und Sportler.

zurück

© VFS Rödermark e.V.